image
Gisela Linnenkugel
Gisela Linnenkugel

  • Gisela Linnenkugel
  • Juli 8th, 2013
  • Comments are off for this post
  • Künstler

Gisela Linnenkugel

Dem Sinn des Lebens eine Zukunft geben.
Meine Werke kommen tief aus meiner Seele und können deshalb nicht von mir selbst in eine der gebräuchlichen Nomenklaturen eingeordnet werden.
Bei meinen Kunstwerken handelt es sich um Verwirklichungen mit unterschiedlich hohem Abstraktiongrad, jedoch keine Selbstverwirklichung. Sie pendeln zwischen sozialpsychologischen Abhängigkeiten, gesellschaftsstrukturellen Momentaufnahmen und Psychogrammen.
Bei dem Versuch, der Komplexität unserer Gegenwart gerecht zu werden, habe ich analog eine Art der künstlerischen Umsetzung entwickelt. So wird beispielsweise der heutige Mensch als Klarsichtfolien-Draht-Skulptur dargestellt und in bezug zur Bildebene platziert. Auch die Montage einer vordergründigen Bildplatte vor einer Hintergrundplatte sowie die durch Schnüre erfolgende Verbindung mehrerer Bildplatten und die Anwendung spezieller Mischtechniken sind hierzu dienende Besonderheiten.
Als Mensch des globalen Kommunikationszeitalters interessiert mich die Auseinandersetzung mit den das menschliche Leben heute maßgeblich beeinflussenden Faktoren wie u. a. der Digitalisierung und der Gentechnologie und deren Auswirkungen auf das menschliche Denken und Handeln.
Hierbei kommt es zu Fragen nach Bewältigungschancen hinsichtlich entstehender Polaritäten. So bietet mein Werk konstruktive Ansätze zur Hinterfragung des Lebenssinns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Becoming who you are

Mischtechnik auf MdF-Platte mit Klarsichtfolien-Draht-Skulptur

Jahr 2002

Höhe 100cm

Breite 70cm

Skulpturhöhe 63cm

Preis 2.800 €

Zum Inhalt: „Becoming who you are”

Der Titel dieses Werkes „Werden wer man ist“ ist angelehnt an Gedanken des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770 – 1831). Hegel antwortet auf die Frage, was nun das Charakteristische des menschlichen Geistes sei: …daß der Mensch sich seiner selbst bewußt ist. Geist ist vom Wesen her Selbstbewußtsein. Mit dem Selbstbewußtsein aber steht es so, daß es nichts ein für allemal Fertiges ist; es gibt vielmehr Stufen des Selbstbewußtseins, es ist werdendes, sich entwickelndes Selbstbewußtsein.

Bewußtes Werden setzt Wahrhaftigkeitk, Erkenntnis und Geist voraus und letztendlich auch die Hingabe an den eigenen Weg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christmas everyday

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, Draht, Mosaik (Glassteine) mit spezieller Bemalung und Draht sowie spezieller Folientechnik

Jahr 2007

Höhe 50cm

Breite 25cm

Skulpturhöhe 67cm

Preis 290 €

Zum Inhalt: „Christmas everyday“

Die speziell entwickelte Mosaiktechik mit bemaltem Glas sowie der gestalterische Einsatz von Draht und die spezielle, teilweise den Eindruck von Glas erzeugende Folientechnik verleihen diesem Werk eine besondere Ausstrahlung.

Seine bunte Komplexität, die warme Farbigkeit der integrierten Streifen und der dargestellte Baum sollen die Assoziation an Weihnachten, Bescherung, also ,,Wohlergehen für jeden Tag“ wecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Discovering

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, Draht, Mosaik (Glassteine) mit spezieller Bemalung und Draht sowie spezieller Folientechnik, Drahtskulptur

Jahr 2009

Höhe 70cm

Breite 50cm, mit seitlichem Überstand 60 cm breit

Preis 2.200 €

Zum Inhalt: „Discovering“

Die Anwendung vielschichtiger Techniken dient der Darstellung der Komplexität des Daseins. Es gibt also immer etwas zu entdecken. Aber Besonderes erschließt sich einem meist erst, wenn man bereit ist, sein ,,übliches Fahrwasser“ zu verlassen und somit seinen Horizont zu erweitern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Doing your best

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, Draht, Mosaik (Glassteine) mit spezieller Bemalung und Draht sowie spezieller Folientechnik, Drahtskulptur

Jahr 2008

Höhe 180cm

Breite 60cm

Preis 2.500 €

Zum Inhalt: „Doing your best“

Die speziell entwickelte Mosaiktechik mit integriertem bemaltem Glas und bemalten Keramikstücken sowie der gestalterische Einsatz von Draht, spiegelt die Vielschichtigkeit und Komplexität unserer Welt wider und in diesem Werk vor allem ihre Schönheit und Ästhetik.

Diese speziell von Gisela Linnenkugel entwickelte Mosaiktechnik und der räumlich integrierte Draht führen zu dem Effekt „viele Bilder in einem“. Die räumliche Gestaltung dieser Werke und ihre Farbigkeit lassen das einzelne Werk je nach Betrachtungswinkel und Licht völlig verschieden wirken.

Die dargestellte Fülle soll die Möglichkeit von erfahrbarer Schönheit betonen. Für den bewußten Menschen geht es jenseits der Wahrnehmung von Schönheit und Ästhetik – im übertragenen Sinne auch des Genusses von Schönem und Gutem in dieser Welt – um die Erhaltung und Weitergabe dieser Werte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Due to eternity

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, Draht, Mosaik (Glassteine) mit spezieller Bemalung und Draht sowie spezieller Folientechnik, Drahtskulptur

Jahr 2007

Höhe 180cm

Breite 60cm

Preis 2.500 €

Zum Inhalt: „Due to eternity“

Die speziell entwickelte Mosaiktechik mit integriertem bemaltem Glas und bemalten Keramikstücken sowie der gestalterische Einsatz von Draht, spiegelt die Vielschichtigkeit und Komplexität unserer Welt wider und in diesem Werk vor allem ihre Schönheit und Ästhetik.

Diese speziell von Gisela Linnenkugel entwickelte Mosaiktechnik und der räumlich integrierte Draht führen zu dem Effekt „viele Bilder in einem“. Die räumliche Gestaltung dieser Werke und ihre Farbigkeit lassen das einzelne Werk je nach Betrachtungswinkel und Licht völlig verschieden wirken.

Die dargestellte Fülle soll die Möglichkeit von erfahrbarer Schönheit betonen. Der von guten Dingen gespeiste Mensch ist befähigt, die Schönheit des Seins zu leben und in den Kreislauf unserer Welt einfließen zu lassen. Hierbei gestaltet er das Erscheinungsbild unserer Welt mit. Er begreift Schönheit auch jenseits ihrer Begrenzung auf das Optische. Dieser Mensch fühlt sich als bewußtes Wesen der Ewigkeit verpflichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Engel

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, spezielle, teilweise wie Glas wirkende Folientechnik,

Jahr 2006

Höhe mit überstehenden Flügeln 65cm

Breite 85cm

Preis 2.200 €

Zum Inhalt: „Engel“

Getragen von Geist, Gefühl und Verstand (drei Säulen) werden Anstrengungen bewältigbar und ermöglichen schließlich die Befreiung. Neue Erfahrungen und neues Erleben, das die bisherigen Grenzen überschreitet (bunte Flügel, die über den Bildrand reichen), werden möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Iris

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, speziell bearbeitetes und imprägniertes Papier, das zur plastischen Darstellung dient

Jahr 2004

Höhe 180cm

Breite 60cm

Preis 1.000 €

Zum Inhalt: „Iris“

Homage an die Iris, die laut FAZ-Magazin „die Göttin des Regenbogens ist, die Himmel und Erde verbindet“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Toskanalandschaft

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, spezielle Relief-Technik mit integrierter Folie

Jahr 2005

Höhe 60cm

Breite 35cm

Preis 240 €

Zum Inhalt: „Toskanalandschaft“

Das Idyll als Sinnbild für Ruhe, Wärme und Lieblichkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

What about learning?

Mischtechnik auf MdF-Platte, Acryl, Draht, Klarsichtfolien-Draht-Skulptur

Jahr 2002

Höhe 175cm

Breite 48,5cm

Skulpturhöhe 64cm

Preis 2.900 €

Zum Inhalt: „What about learning?“

Dieses Werk beschäftigt sich mit der Frage nach einem Lebenssinn des Menschen. Was unterscheidet den Menschen vom Tier?

Nach der in diesem Werk angedeuteten Philosophie ist die bloße Überlebensfunktionalität des Menschen nur eine der Lebensherausforderungen an ihn. Darüber hinaus ist eine Balance zwischen Herz, Verstand und Geist zu leben. Es geht also nicht allein um die Konstruktion der Welt (Drahtkonstruktion im unteren Teil des Werkes), also um die vom Menschen scheinbar zu beherrschende, vordergründige Realität, sondern um mehr…